Blog  >  Sprachnachweis  >  IELTS – alles, was Du darüber wissen musst!

IELTS – alles, was Du darüber wissen musst!

Viele ausländische Studierende fragen sich, ob sie einen IELTS-Test brauchen, um in Deutschland an einer privaten Hochschule studieren zu können. Alles, was Du darüber wissen musst, findest Du in diesem Blogartikel.

Was ist IELTS?

IELTS steht für International English Language Testing System. Es ist ein Test zum Nachweis englischer Sprachkenntnisse, der weltweit anerkannt wird. Der IELTS-Test ist zudem auch einer der am weitesten verbreiteten Englischtests der Welt.

Im IELTS-Test wird sowohl britisches, als auch amerikanisches Englisch getestet. Der Test wird von der Cambridge University, dem British Council und IPD Education Australia durchgeführt und erhält daher auch große Akzeptanz.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

- Gültigkeit des Tests beträgt zwei Jahre


- Es gibt zwei verschiedene Testversionen
   - Academic
   - General Training


-Prüfung kann bis zu drei mal pro Monat, an 14 Orten in Deutschland absolviert werden


-Kompetenzen, wie Sprechen, Schreiben, Lesen und Hören werden getestet

Muss ich unbedingt einen IELTS-Test an einer privaten Hochschule nachweisen?

Nein, tatsächlich ist der Nachweis des IELTS-Zertifikats keine Pflicht. Das Ziels des IELTS ist es, Deine Englischkenntnisse nachzuweisen. wenn die Hochschule auch einen anderen Sprachnachweis akzeptiert, wie zum Beispiel den TOEFL, einen Aufenthalt im englischsprachigen Ausland, ein Interview in der Hochschule oder eine bestimmte Punktanzahl bei Duolingo, kannst Du einen dieser Nachweise anstelle eines IELTS-Zertifikats erbringen.

Letztendlich hängt natürlich von der jeweiligen Hochschule ab – erkundige Dich also vor Deiner Bewerbung bei der jeweiligen Hochschule, welche Sprachnachweise akzeptiert werden.

Was ist der Unterschied zwischen IELTS und TOEFL?

Der TOEFL-Test steht für Test of English as a foreign Language. Dieser Test ist ein standardisiertes und international anerkanntes europäisches Sprachzertifikat. Hierbei werden eure akademischen Englischkenntnisse gemessen.

Der TOEFL besteht ebenfalls aus vier Teilen – Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben. Er ähnelt außerdem dem IELTS-Test, unterscheidet sich jedoch in einigen Punkten. Beispielsweise ist der TOEFL-Test am amerikanischen Englisch orientiert und unterscheidet sich eben auch im Prüfungsaufbau, sowie der Akzeptanz.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:


-Gültigkeit ebenfalls zwei Jahre


-wird in über 160 Ländern unterstützt, auch in Europa, Australien, Kanada, Neuseeland, Vereinigte Staaten, Großbritannien und Asien

Kommentare (0)

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Blogeintrag verfasst.

Bitte logge Dich zuerst ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Lädt...Wir bitten um etwas Geduld!