Datenschutzhinweis

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Internetseite. Nachfolgend möchten wir Sie über die Datenverarbeitung bei Besuch und Nutzung unseres Internetauftritts informieren.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist:

Compounder GmbH
Thielenstraße 42
50825 Köln

E-Mail: info@compounder.eu

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur soweit dies notwendig ist

– zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite
– zur Durchführung unserer Leistungen
– eine Einwilligung des Nutzers vorliegt.

Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Einschlägige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei der Verarbeitung personenbezogene Daten

– auf Grundlage einer Einwilligung des Betroffenen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Rechtsgrundlage;
– die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und/oder zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person dient, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Rechtsgrundlage.
– die zur Erfüllung einer uns obliegenden rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage;
– die zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sind und den Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Grundsätzlich löschen oder sperren wir personenbezogene Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Sind wir gesetzlich dazu verpflichtet Daten aufzubewahren, erfolgt eine Sperrung oder Löschung erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, es sei denn, eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Empfänger der erhobenen Daten

Empfänger der über die Internetseite erhoben Daten ist der genannte Verantwortliche. Darüber hinaus haben Auftragsverarbeiter (Webhoster) Zugriff auf die über die Internetseite erhobenen Daten. Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen ist insoweit jedoch durch Auftragsverarbeitungsverträge, die wir mit unseren Auftragsverarbeitern schließen, gewährleistet. Eine Datenübermittlung in Drittländer erfolgt nur, soweit wir Sie nachfolgend darüber informieren. Schließt der Studienbewerber einen Vertrag zur Vermittlung eines Studienplatzes mit uns, geben wir die Daten im Rahmen unserer vertraglich vereinbarten Leistungen an das Bildungsinstitut weiter.

5. Notwendigkeit der Herausgabe von personenbezogenen Daten

Im Rahmen der Nutzung unserer Dienste ist die Registrierung und damit die Herausgabe und Speicherung Ihrer personenbezogene Daten zwingend zur Vertragsdurchführung erforderlich. Ohne Mitteilung dieser notwendigen Daten können wir Ihnen unsere Leistungen bedauerlicherweise nicht vollumfänglich anbieten.

6. Profiling

Wir betreiben keinerlei Profiling oder automatisierte Entscheidungsfindungen über unseren Internetauftritt.

III. Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles

1. Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp, -version, -sprache, -zeichenkodierung
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs, des ersten und des letzten Besuchs
(6) Webseite, von denen der Nutzer zugreift
(7) Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Internetseite aufgerufen wird
(8) Datum des ersten und letzten Besuchs

Die Daten werden nicht in den Logfiles (Protokolldateien/Protokoll aller oder bestimmter Prozesse auf einem Computersystem) unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse).

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Da für uns ein Rückschluss von IP-Adresse auf eine natürliche Person nicht ohne weiteres möglich ist, es sich ferner bei einer IP-Adresse nicht um ein sensibles Datum handelt, diese umgehend nach Besuch der Internetseite gelöscht wird und wir diese benötigen, um unsere Internetseite anzubieten, überwiegt unser Interesse gegenüber dem Interesse des Betroffenen.

4. Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung (Bereitstellung der Internetseite) nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer jedoch gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Verwendung von technisch notwendigen Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Es handelt sich um folgende Cookies:

Name Funktion Daten, die erhoben werden Dauer der Speicherung
PHPSESSID Möglichkeit des Logins in das System sowie Zuordnung von Interaktionen auf der Webseite Session ID/zufällige Zeichenkette Beendigung der Session
klaro Speichert die Einstellung für das Akzeptieren/Ablehnen anderer Cookies Name und Status der Cookies 360 Tage

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung von Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies: Login.

Die durch die Cookies erhobenen Nutzerdaten werden von uns nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In den vorgenannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Sofern Sie keine Cookies wünschen, klicken Sie bitte hier.

V. E-Mail-Kontakt/Kontaktformular

1. Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse oder unser Kontaktformular möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail/dem Kontaktformular übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation oder Anfrage verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und Ihrem Anliegen. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse. Da die elektronische Kontaktaufnahme von Ihnen ausgeht, Ihnen freisteht und wir zuvor darüber informieren, wie wir mit den übermittelten Daten umgehen, überwiegt insoweit unser berechtigtes Interesse gegenüber Ihrem Persönlichkeitsrecht.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die elektronisch übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Der Widerspruch kann sowohl per E-Mail oder per Post erfolgen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall von uns gelöscht.

Soweit Daten im Rahmen eines Vertragsverhältnisses erhoben werden, besteht die Möglichkeit des Widerspruchs nicht, da diese zwingend zur Durchführung des Vertrags notwendig sind.

VI. Newsletter-Anmeldung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen des Newsletter-Versands erheben wir folgende Daten:

– Vor- und Nachname
– E-Mail-Adresse
– Uhrzeit und Datum der Registrierung

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die weiteren Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch.

4. Dauer der Speicherung/Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Das Abonnement des Newsletters kann jederzeit von Ihnen gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Nach erfolgter Abmeldung wird die E-Mail-Adresse unverzüglich in unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

VII. Registrierung/Vertragsdurchführung/Bewerbermanagement

1. Umfang der Datenverarbeitung

Um unser gesamtes Leistungsangebot nutzen zu können, müssen Sie sich unter Angabe personenbezogener Daten zunächst registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.

Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses für Studienbewerber zwingend erhoben:

– Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort, sechzehntes Lebensjahr vollendet (Ja/Nein)

Bei der Registrierung von Hochschulen speichern wir

– Name der Hochschule, Hochschulart, Trägerschaft, Vorname, Nachname, E-Mail sowie Telefonnummer des Vertreters

Zum Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

– Datum und Uhrzeit der Registrierung
– Datum und Uhrzeit des Opt-In bei der Altersabfrage

Mit Registrierung teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit. Diese E-Mail-Adresse bzw. etwaig in Folge von Ihnen neu angegebene E-Mail-Adressen werden für den Versand von Werbe-E-Mails für unentgeltlich und entgeltliche Produkte und Dienstleistungen der Compounder GmbH verwendet, ohne dass es einer Einwilligung des Nutzers bedarf.

Zum Schutz vor Missbrauch unserer IT-Systeme nutzen wir bei dem Registrierungsprozess den Dienst „reCAPTCHA” des Unternehmens Google Ireland Limited Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (Google). Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt.

Die Abfrage schließt den Versand der IP-Adresse und die weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten (Verhaltensangaben der Nutzer wie Mausbewegung oder Abfrage) an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google übermittelt und dort weiter verwendet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung von Google reCAPTCHA finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google, die Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de und https://www.google.com/recaptcha/ finden.

Loggen Sie sich nach Registrierung über unsere Internetseite ein, erheben und speichern wir den Benutzernamen und das Passwort sowie Datum und Uhrzeit des Logins, um Sie als registrierten Nutzer wiederzuerkennen.

Im Rahmen unserer angebotenen Leistungen (Suche und Vermittlung von geeigneten Studienbewerbern/Studienplätzen) erheben wir darüber hinaus Daten zum jeweiligen Bewerberprofil, die uns freiwillig von Ihnen zur Verfügung gestellt wurden. Es handelt sich dabei um

– Persönliche Daten (Geschlecht, Geburtsort, Nationalität, Telefonnummer, Adresse, Adresszusatz, PLZ, Ort, Land)
– Schuldaten (Land, Ort, Name der Schule, Schulabschluss, Abschlussnote, Datum des Erwerbs),
– Ausbildungsdaten (Land, Ort des Ausbildungsbetriebs, Name des Ausbildungsbetriebs, Ort der Berufsschule, Name der Berufsschule, erlernter Beruf, Abschlussnote, Datum des Erwerbs),
– Studiendaten (Land, Name der Hochschule, Abschluss, Studiengang, Abschlussnote, Datum des Erwerbs)
– Bewerbungsunterlagen (je nach Hochschule: Lebenslauf, Hochschulzugangsberechtigung, letztes Zeugnis, Sprachnachweis, Exmatrikulationsbestätigung, etc.)

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und c DSGVO, soweit Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung besonderer Datenkategorien oder die Übermittlung an Dritte erteilt haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO für die Nutzung des Google reCAPTCHA Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie für die Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, § 7 Abs. 3 UWG.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zwingend erforderlich.

Gegenstand des Vertrags ist die zeitlich befristete Nutzung unseres Webportals zur Vermittlung von Studienbewerbern an Hochschulen. Dies erfordert aufgrund der Datenfernverbindung eine Registrierung und einen späteren Login des Nutzers, damit der Nutzer von unserem System wiedererkannt wird und auf alle Funktionalitäten zugreifen kann. Darüber hinaus wird so der Missbrauch unseres Systems verhindert und uns bei kostenpflichtigen Angeboten die Möglichkeit der Abrechnung eingeräumt. Insbesondere das reCAPTCHA dient uns zum Schutz vor Missbrauch. Da es Ihnen freisteht sich bei uns zu registrieren, überwiegen unsere berechtigten Interessen Ihren Rechten.

Darüber hinaus ist Zweck der Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse Eigenwerbung durch Werbe-E-Mails.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist dies dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Dauerschuldverhältnisse erfordern die Speicherung der personenbezogenen Daten während der Vertragslaufzeit. Zudem müssen Gewährleistungsfristen beachtet werden und die Speicherung von Daten für steuerliche Zwecke. Welche Speicherfristen hierbei einzuhalten sind, lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern muss für die jeweils geschlossenen Verträge und Vertragsparteien im Einzelfall ermittelt werden.

5. Datenweitergabe

Da unser Webportal der Vermittlung von geeigneten Studienbewerbern und Hochschulen dient und Nutzer sich unmittelbar über unsere Plattform bewerben können, geben wir die unter Ziffer 1. genannten Daten nach einer entsprechenden Einwilligung Ihrerseits an die entsprechende Hochschule weiter. Handelt es sich um eine Hochschule, die ihren Sitz außerhalb der EU hat, erfolgt die Weitergabe auch in dieses Drittland. Die Datenübermittlung umfasst stets nur die seitens der Hochschule angefragten Daten. Stellen Sie uns also Daten zur Verfügung, die von einer Hochschule nicht benötigt werden, findet keine Übermittlung statt. Vor einer Übermittlung holen wir zudem über ein sog. Opt-In Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Datenübermittlung ein.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können der Datenverarbeitung grundsätzlich widersprechen. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. Erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft über unsere allgemeinen Kontaktdaten widerrufen. Möchten Sie keine Werbe-E-Mails mehr von uns erhalten, können sie der Zusendung von Werbe-E-Mails jederzeit per E-Mail an Support oder über den Abmeldelink, der in jeder Werbe-E-Mail vorgehalten wird widersprechen.

Möchten Sie die Registrierung aufheben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an Support. Wir werden Ihren Account unverzüglich löschen und – sofern wir dazu verpflichtet sind Empfänger über Ihren Widerspruch informieren.

VIII. Matomo (Analysetool)

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Webseite das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Webseite aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

(1) Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
(2) Die aufgerufene Webseite
(3) Die Webseite, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
(4) Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
(5) Die Verweildauer auf der Webseite
(6) Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Verwendung von Analyse-Cookies ist, die Qualität unserer Webseite und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Seite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen. Daher überwiegen unsere Interessen Ihren Rechten und Freiheiten. Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall ist dies nach 180 Tagen der Fall.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Nähere Informationen finden Sie auch unter IV.

IX. Einbindung von YouTube-Videos

1. Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Internetseite die YouTube-Einbettungsfunktion zur Anzeige und Wiedergabe von Videos. Die Gesellschaft, die den Dienst im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz zur Verfügung stellt, ist Google Ireland Limited, eine nach irischem Recht eingetragene und betriebene Gesellschaft mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Wir nutzen den erweiterten Datenschutzmodus, der nach Anbieterangaben eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Videos werden nicht über youtube.com, sondern über youtube-nocookie.com aufgerufen. Diesen Datenschutzmodus stellt YouTube selbst bereit und sichert damit zu, dass YouTube zunächst keine Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Beim Aufruf unserer Webseite wird ausschließlich für die Dauer der Session das „No-Cookie“ von YouTube gesetzt, um weitere Tracking-Cookies des Anbieters zu unterbinden. Wird die Wiedergabe eingebetteter YouTube-Videos gestartet, setzt der Anbieter und anderen Google-Dienste weitere Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button des Videos erteilen Sie uns Ihre Einwilligung darin, dass YouTube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzerverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet, wenn Sie ein Video anklicken.

Näheres zur Cookie-Verwendung durch YouTube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de und https://policies.google.com/privacy?hl=de.

2. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. a und 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

3. Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen YouTube um unser Angebot nutzerfreundlicher zu gestalten. Darin liegt auch unser berechtigtes Interesse.

4. Dauer der Speicherung/Widerrufsmöglichkeit

Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Sie können ferner das nachfolgende Opt-Out nutzen: https://adssettings.google.com/authenticated.

X. Ihre Rechte als Betroffener

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu:

– Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten einschließlich eventueller Empfänger und der geplanten Speicherdauer, Art. 15 DSGVO
– Recht auf Berichtigung, sollten unrichtige Daten von Ihnen verarbeitet werden, Art. 16 DSGVO

Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen hierzu vorliegen, stehen Ihnen folgende weitere Rechte zu:

– Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
– Recht auf eingeschränkte Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
– Recht auf Unterrichtung, Art. 19 DSGVO
– Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
– Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO
– Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie gemäß Art. 77 Abs. 1 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren.

Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

XI. IT-Sicherheit

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung von Daten zu schützen, verwenden wir das sog. TLS-Verschlüsselungsverfahren (256 Bit-Schlüssel), das Sie an dem Schloss-Symbol in der Adresszeile der URL unseres Internetauftritts erkennen. Daneben sichern wir unsere IT-Systeme mit Firewalls, Virenschutz und weiteren technischen und organisatorischen Maßnahmen (insbesondere Verschlüsselungsmethoden) im Sinne der DSGVO und des BDSG.

XII. Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, diesen Datenschutzhinweis anzupassen, damit er den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht. Für einen erneuten Besuch unseres Internetauftritts gilt dann die aktualisierte Version.

[Stand: 08.07.2020]