Grundvoraussetzungen für ein Studium

Um überhaupt studieren zu dürfen, musst du – je nach Hochschultyp – bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Das Abitur ist der höchste Schulabschluss, den du in Deutschland erreichen kannst – damit darfst du an jedem Hochschultyp und damit an über 400 Hochschulen in Deutschland studieren.

Fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur)

Fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur)

Mit dem Fachabitur darfst du an Fachhochschulen alle Studienrichtungen studieren, an Universitäten jedoch nur die Richtung, die auf deinem Zeugnis angegeben ist (z.B. Technik oder Wirtschaft). Der Unterschied zum Abitur ist, dass bei der fachgebundenen Hochschulreife nur in einer und nicht in zwei Fremdsprachen eine Prüfung abgelegt wird.

Hochschulreife nachholen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine Hochschulreife – also dein Abitur oder dein Fachabitur – nachzuholen, um an einer Hochschule studieren zu können. Dies dauert, je nach deinem vorherigen Abschluss und deiner zeitlichen Flexibilität, zwei bis drei Jahre. Du kannst dein Abitur aber auch in nur einem Jahr nachholen, wenn du bereits eine Fachhochschulreife (Fachabitur) oder deine schulische Hochschulzulassungsberechtigung im Ausland erworben hast, diese aber in Deutschland nicht anerkannt wird.

Mit Haupt- oder Realschulabschluss

Mit Haupt- oder Realschulabschluss

Wenn du einen Haupt- oder Realschulabschluss hast, kannst du an folgenden Institutionen deine Hochschulreife nachholen:

Mit ausländischer, in Deutschland nicht anerkannter Hochschulzulassung

Mit ausländischer, in Deutschland nicht anerkannter Hochschulzulassung

Wenn du dein Schulzeugnis, dass dich dazu berechtigt, an einer Hochschule zu studieren, im Ausland erworben hast, wird dies häufig in Deutschland nicht ohne weiteres anerkannt. Du kannst deshalb deine Hochschulreife in einem Jahr an einem sogenannten Studienkolleg (das sind Bildungseinrichtungen, die verschiedenen Hochschulen zugeordnet sind), nachholen.

Studieren ohne Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Du hast kein Abitur und keine Lust, nochmal die Schulbank zu drücken? Kein Problem!
Denn es besteht nämlich die Möglichkeit, durch mehrjährige Berufserfahrung zu einem Studium zugelassen zu werden.

Mit Berufsausbildung und Berufserfahrung

Mit Berufsausbildung und Berufserfahrung

Wenn du über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung sowie mehrere Jahre Berufserfahrung verfügst, kannst du als sogenannter „beruflich Qualifizierter“ auch ganz ohne Abitur studieren. Was viele nicht wissen: zu mehrjähriger Berufserfahrung zählen auch Tätigkeiten, die beruflichen Beschäftigungen gleichwertig sind, wie zum Beispiel das selbstständige Führen eines Familienhaushaltes.

Exklusiver Testzugang

Du willst einer/eine der ersten sein, der/die Compounder® noch vor dem offiziellen Start testet? Dann trag hier einfach deine E-Mail-Adresse ein und du erhältst schon bald einen exklusiven Zugangscode, mit dem du Compounder® testen kannst.

E-Mail*
Deine Wunschhochschule
Exklusiver Testzugang